Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Flachstöckheim – 15 Einsätze im vergangenen Jahr, Ehrenzeichen für Heinrich Oelmann

Auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Flachstöckheim erhielt der langjährige Ehrenbrandmeister Heinrich Oelmann viel Beifall. Er wurde für seine 60-jährige Mitgliedschaft vom 1. stellv. Stadtbrandmeister Detlev Söhler und vom Löschbezirksführer Süd Dirk Bauer mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet. Außerdem ehrte der Wehrführer den Ehrenbrandmeister im Auftrag der Vereinsgemeinschaft für seine Arbeit im Ort mit einem Präsentkorb.

Weiterlesen...

Dienstplan und Veranstaltungskalender 2018

Ab sofort findet Ihr den diesjährigen Dienstplan sowie den Veranstaltungskalender im Bereich "Termine" zum Download.

Jahreshauptversammlung 2017

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Flachstöckheim schieden gleich vier langjährige Kommandomitglieder aus ihren Funktionen aus. Zunächst stellte die Führungsspitze ihre Posten zur Wahl: Rüdiger Hesse verabschiedete sich nach 21 Jahren als Ortsbrandmeister und auch sein Stellvertreter Harald Munkelt gab sein Amt ab. Die anschließende Abstimmung entschied Christian Walde als neuer Ortsbrandmeister für sich. Denis Kaiser wurde zu seinem Stellvertreter gewählt.

Weiterlesen...

Franz-Romahn-Pokal 2016

2. Platz für unsere Wehr beim Franz-Romahn-Pokal

Der diesjährige Franz-Romahn-Pokal fand am 10.09.2016 im Zuge der 140-jährigen Jubiläums der FF Calbecht statt.

Weiterlesen...

Grusel-Übernachtung - Die Löschmäuse verbringen Spuknacht im Feuerwehrhaus Flachstöckheim

Halloweenparty ist nur was für Große? Wir sagen: Auf keinen Fall!

Wir trafen uns in unserem Feuerwehrhaus und dekorierten alles schaurig-schön, außerdem haben wir ein tolles Grusel-Buffet vorbereitet. Standesgemäß gab es Glibber- und Ekel-Essen, das zum Glück viel besser schmeckte, als es aussah.

Nach unserer Runde durch das Dorf („Süßes, sonst gibt´s Saures“ durfte auch bei uns nicht zu kurz kommen) haben wir gespielt, getobt und dann noch einen Gruselfilm geschaut, bevor wir in unsere Schlafsäcke gekrochen sind. Hieß aber nicht, dass wir sofort eingeschlafen wären!

Am nächsten Morgen haben wir mit unseren Eltern groß gefrühstückt und sind dann doch ziemlich müde nach Hause gefahren.